Infernale von Sophie Jordan

by - Sonntag, August 21, 2016




Titel: Infernale
Autor: Sophie Jordan

Reihe: Band 1 der Dilogie
Seitenanzahl: 384
Erschienen: 15.02.2016
Übersetzung: Ulrike Brauns
Verlag: Loewe

Genre: Dystopie, Jugendbuch
Themen: DNA, Mördergen

gelesen: August 2016 


Seit langer Zeit lese ich wieder ein Buch, das kein Rezensionsexemplar ist. Seit ich von der Geschichte von Infernale gelesen erfahren habe, ist das Buch mein absolutes Wunschbuch gewesen. Dazu sind die durchweg positiven Rezensionen auf anderen Blogs gekommen, weshalb ich es auch unbedingt lesen musste.

Klappentext

Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet.
Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand.
Niemand sagte: Das geht nicht.
Niemand sagte: Mörderin.
Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin?

Zitat 

Kapitel 18

Meine Meinung

Kurzmeinung
Davy Hamilton ist 17 Jahre alt als ihre Welt zerbricht. Sie wurde positiv auf das Homicidal Tendency Syncrome (HTS) getestet, was bedeutet, dass die Gesellschaft sie als Gefahr sieht, denn HTS wird auch das Mördergen genannt. Davys Geschichte hat mich tief beeindruckt. Infernale ist ein Buch, das jeder gelesen haben sollte. Ich war berührt, musste an einigen Stellen tief einatmen und konnte kaum mit dem Lesen aufhören bis das Buch zu Ende war. Das, was Davy passiert, erinnert mich immer wieder an die Nazi-Zeit, an die Ausgrenzung von dunkelhäutigen Menschen und an das, was aktuell passiert. Hier in Europa und besonders in den USA. Das Buch hat Vergangenes in einem neuen Gewand als Warnung an die Zukunft verpackt, als Warnung an uns alle. Als Warnung davor, was passiert, wenn man Menschen einteilt, kategorisiert, als Gruppe betrachtet und ausgrenzt. Zu Menschen zweiter Klasse macht, zu Menschen ohne Rechte. Und wie die Gesellschaft das System stützt, ja wie die Gesellschaft Menschen letztendlich zu den Gefahren macht, für die man sie hält.
Gestaltung
Das Cover ist wirklich gut gelungen. Auch das Cover vom zweiten Band beeindruckt mich. Beides Bücher, die man auf jeden Fall im Regal haben möchte. ABER: Lesen sich die Macher das Buch denn gar nicht durch? Auf dem Cover soll man die Markierung mit dem "H" für die HTSler sehen, allerdings stimmt diese überhaupt nicht mit der Beschreibung aus dem Buch überein. Dort wird sie als ein dicker, schwarzer Streifen, der sich um den gesamten Hals zieht und einem eingekreisten H beschrieben und nicht so dezent wie auf dem Cover. Mich enttäuscht immer wieder die Inkonsistenz von Covern und Geschichte, dabei hätte man solche Fehler doch so einfach verhindern können.
Bewertung
Ein Buch, das man gelesen und verstanden haben muss. Mehr kann man einfach nicht sagen. Ich warte sehnsüchtig auf den zweiten Band.
Meine Bewertung:
5+/5 ♥♥♥

Die Reihe

Der zweite Band "Infernale – Rhapsodie in Schwarz" erscheint am 13.02.2017.

You May Also Like

1 Kommentare

  1. Haha, ich merke deine Begeisterung :D Ich fand das Buch auch echt toll, aber irgendwie hatte ich mir noch ein klitzekleines minimales kleines mini bisschen mehr drunter vorgestellt :D

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen

Hey! Hinterlasse mir doch ein Kommentar :)